Seit ca. 5 Jahren betreibt der Schützenverein Edelweiß Gennach eine sehr aktive Jugendarbeit. Ein solches Unterfangen ist nicht leicht zu meistern, manchmal sehr nervig und mit sehr viel Arbeit verbunden. Wenn man dann aber einmal zurückblickt, und die Erfolge sieht, ist jedem bewußt, daß die Arbeit nicht vergebens ist. Im Großen und Ganzen gesehen, muß diese Arbeit gerne getan werden. Wenn jemand dazu gezwungen wird, läßt man eine solche Aktion lieber gleich bleiben. Bei uns werden solche Arbeiten aber (Gott sei Dank) mit Freude und Spaß erledigt, wenn das auch manchmal nicht so aussieht !!! So ergibt sich eine super Bilanz. Im letzten Jahr bekamen wir vom GAU einen Zuschuß wegen dem höchsten Jugendzuwachs !!! Das hat uns natürlich sehr gefreut und auch mit Stolz erfüllt. Mit dem Zuschuß konnten wir gleich eines unserer 3 neuen Jugendluftgewehre mitfinanzieren.
Im letzten Jahr konnten wir somit ein neues Kapitel in der Vereinsgeschichte anbrechen. Nach langem Überlegen und Grübeln sind wir zu dem Entschluß gekommen zum erstenmal in der Vereinsgeschichte eine Jugendmannschaft zu melden. In erster Linie wurde dieses Projekt von Thomas Hämmerle und Hans-Peter Almer vorangetrieben. Dann ging's natürlich schon los !!! Wer darf mitschießen ??? Wir beobachteten im Training nun alle sorgfältig um die richtige Entscheidung zu treffen. Und so kamen wir zu dem Entschluß daß folgende Jugendliche in der Stammformation schießen werden.
Betz Josef
Zimmermann Sascha
Rudel Gerhard
Fischer Marlene
Burkert Susan
Gerbl Andreas
Wir sandten sie eigentlich aus, mit dem Ziel im Kopf, Wettkampferfahrung zu sammeln und vielleicht nicht gerade letzter zu werden. Doch diese Mannschaft hat so stark trainiert um sich kurzzeitig sogar auf dem 1. Tabellenplatz etablieren zu können. Am Ende der Saison konnten wir dann mit einem 2. Platz überzeugen, bzw. überraschen !!!
Echt Super
Das ist aber nicht alles. Einmal im Jahr führt der Schützenverein eine Altpapier- und Altkleidersammlung durch. Mit dem Erlös des Altpapier's, sponsern wir dann unseren seit 2 Jahren stattfindenden Jugendausflug. Vor zwei Jahren kam nämlich der Gedanke auf, mit der Jugend auch noch etwas anderes zu machen außer immer nur schießen und so entschlossen wir uns zu einem Jugendausflug. Unser erster Ausflug führte uns nach Schwangau zu den Königsschlössern. Letztes Jahr zog es uns dann in den Bayrischen Wald nach Mauth/Finsterau an der Tschechischen Grenze. Da die Resonanz dieses 3 Tage Ausfluges groß war, führte uns unser Ausflug im Jahr 2000 auch wieder dorthin. Was wir dieses Jahr unternehmen steht noch nicht fest. Doch eins ist sicher !!! Auch in diesem Jahr wird der Ausflug wieder genauso Gigantomatisch wie in den Jahren davor.
Im Winter haben wir dann auch noch ein Nikolausschießen für die Jugend. Im vergangenen Jahr hatten wir jedoch mittendrin ein kleines Problem. Auf einmal zog ein Unwetter auf und raubte uns den Strom. Die Zeit bis der Strom wieder da war, überbrückten wir dann bei einem gemütlichen Beisammensein mit Kerzennotbeleuchtung.
Selbstverständlich nimmt die Jugend auch am traditionellen Königsschießen teil. Denn Jugendkönig zu sein ist etwas ganz besonderes !!! Um Jugendkönig zu werden hat jeder Jungschütze nämlich nur höchstens 6 Jahre Zeit. Der
amtierende Jugendkönig für das Schießjahr 2001 ist Jäger Helmut.